recherche

Search form

  • Jean Bougler, les Saints de Solesmes

Die moderne Zeit

Vom 15. zum 18. Jahrhundert

Zu neuer Blüte gelangt das Priorat von Solesmes in der Zeit der Renaissance. Herausragende Persönlichkeiten übernehmen die Leitung, unterstützt durch Dom Michel Bureau, dem damaligen Abt von la Couture (1496-1518). Einer geistlichen Erneuerung wird der Weg geebnet. Hierbei ist besonders Dom Jean Bougler zu erwähnen, der ein halbes Jahrhundert hindurch (1505-1556) Prior von Solesmes war. Ihm ist sowohl die Vollendung der Kirche zu verdanken, ebenfalls die monumentalen Skulpturengruppe, die sogenannten „Saints de Solesmes“.

Nach dem Tod von Dom Jean Bougler fällt das Kloster an die Kommende: Fortan ist der Obere ein weltlicher Laie, der einen Teil der Klostereinnahme erhält, ohne selbst im Kloster zu wohnen. Die sachliche und geistliche Prosperität lassen nach. 1664 wird das Kloster der Kongregation von Saint-Maur angeschlossen, wodurch eine strengere Disziplin zurückkehrt. Den Maurinern ist der Bau eines Klosterteils im Jahr 1723 zu verdanken, der heute „prieuré“ genannt wird.